Seite 1 von 14 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 197

Thema: Mephistos Wette

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von BoggyB
    Registriert seit
    21.08.11
    Beiträge
    6.811

    Mephistos Wette

    Prolog in der Firaxis-Zentrale, Maryland

    Soren Johnson:
    "Die Sonne tönt nach alter Weise
    In Brudersphäre Wettgesang,
    Und ihre vorgeschriebne Reise
    Vollendet sie mit Donnergang.
    Ihr Anblick gibt den Engeln Stärke
    Wenn keiner sie ergründen mag;
    Die unbegreiflich hohen Werke
    Sind herrlich wie am ersten Tag."


    "Ist gut, Soren", unterbricht SID die Lobpreisungen seines Erzengels. "Aber recht hast du, die heutige Schöpfung ist mir ganz besonders gut gelungen. Schwemmland, saftige Wiesen und mit Edelmetallen hab ich auch nicht gespart. Mansa, Hatshepsut, Pacal und Gandhi werden daraus Großes schaffen, da bin ich mir sicher. Nicht umsonst hab ich alle Störenfriede auf ihre eigenen Wüsteninseln verbannt... Bis die bei Astro sind, ist der Rest auf Alpha Centauri. Nein, das wird ein friedliches Spiel. Mal sehen, wer mir zu mir Ehren die größten Bauwerke errichten wird".

    Soren Johnson:
    Der Anblick gibt den Engeln Stärke,
    Da keiner dich ergründen mag,
    Und alle deine hohen Werke
    Sind herrlich wie am ersten Tag.


    "Halt die Klappe, du Schleimer", unterbricht ihn eine Stimme aus dem Abseits. Mephisto hat den Raum betreten und wird von SID mit einer hochgezogenen Augenbraue beäugt.
    Ist das alles, was du zu sagen hast? Immer nur jammern? Ist dir an meiner Schöpfung gar nichts recht?
    Nein, SID, wie üblich find ich alles herzlich schlecht dort unten. Was soll denn der Blödsinn? Wo ist der Dschungel, wo sind die Wüsten? Nicht mal Kupfer hast du auf deinem Kuschelkontinent platziert. Und wie du schamlos du deine Lieblinge bevorzugt hast Lass wenigstens Boudicca auf den Hauptkontinent, die wird deine Builder ordentlich aufmischen...
    Boudicca? Ausgerechnet Boudicca? Die Frau hat doch seit Äonen nichts gerissen. Die wird vielleicht Gandhi kurz ans Bein pinkeln, bevor der Rest mit ihr den Boden aufwischt... Und wann hat die sich eigentlich das letzte Mal die Haare gewaschen?
    Hey! Das ist immer noch meine Schwester, von der du da redest!
    Und wenn schon Ändert nichts daran, dass ich recht habe. Monte oder Shaka würden da unten ordentlich für Action sorgen, aber Boudicca ist verglichen mit denen doch ein frommes Lamm. Die wird es niemals zu was bringen.

    Mephistos verärgerte Miene wandelt sich zu einem diabolischem Grinsen, als ihm eine Idee kommt Emoticon: fool

    Wollen wir wetten?
    Wetten? Du willst immer noch wetten? Erinnerst du dich eigentlich noch daran, was das letzte Mal passiert ist...?
    Du traust dich also nicht
    Ich soll mich nicht trauen? Bitte, wetten wir.
    Na also. Gib meiner Schwester eine Chance, und ich wette, sie wird Shaka und die anderen Waschlappen vom Spielbrett fegen. Gewinne ich die Wette, gibst du mir die Herrschaft über meine Hölle zurück
    Einverstanden. Verlierst du die Wette, kommst du auch in die Hölle zurück - aber nicht als Herrscher Und deine Schwester kannst du dann gleich dorthin mitnehmen.

    Mit diesen Worten reicht SID Mephisto breit grinsend die Hand zum Handschlag. Mephisto zögert kurz und schlägt dann ein.

    So mein Lieber, dann lass uns gleich anfangen. Beweg deinen Hintern und schick Boudi auf den Hauptkontinent.
    Wie immer bin ich dir einige Schritte voraus

    Als Mephisto auf die Erde blickt, sieht er zunächst keinen Unterschied, denn auf dem Kontinent der Ägypter, Maya, Mali und Inder hat sich nichts getan - erst nach einigen Sekunden erkennt er, wie die den Kontinent umgebenden Wüsteninseln, inklusive der keltischen, langsam im Meer versinken. Mephisto ist außer sich.

    Was soll denn das jetzt, du #@%&€@ ?!?!? Das war nicht in unserer Abmachung!
    Unsere Abmachung war, dass ich Boudicca prüfe. Das tue ich. Wenn sie scheitert, kann sie direkt in der Hölle bleiben. Wenn sie es irgendwie da rausschafft, hast du deine Wette gewonnen.

    Wiedermal hat SID ihn übers Ohr gehauen, und Mephisto muss sprachlos mit zusehen, wie seine Schwester zusammen mit den anderen von SID verbannten Störenfrieden im Ozean verschwindet und das Tor zur Hölle passiert

    Die Wette gilt.





    Bild

    Wird es Boudicca gelingen, sich gegen ihre vier Begleiter durchzusetzen und die Herrschaft über die Hölle an sich zu reißen? Die vollständigen Einstellungen:

    Bild

    Das Wesentliche: Wütende Gottheits-Barbs auf einer Highlands-Karte mit viel freiem Platz (Standard wären sieben Teams, und außerdem hat Highlands viel mehr Landfläche als Karten mit Ozeanen). Wird also tatsächlich die wahre Hölle, und die Hölle wird unser größter Feind sein, der uns hier wieder rauswerfen will. Das wird der Schwerpunkt dieses Spiels, ich erwarte keinen großen Interaktionen mit den richtigen KI - die sind eher als Messlatte zum Vergleich gedacht und erfüllen außerdem den Zweck, dass durch ihre Forschung die Barbaren mitforschen. Die Option "Fortschrittliche Barbaren" sorgt nämlich dafür, dass die Barbs jede Techs, die zwei normalen Civs bekannt ist, automatisch auch an die Barbs geht, die normale Techdiffusion zu den Barbs wird also stark beschleunigt. Die Uhr spielt somit gegen mich und ich muss zusehen, selbst immer auf dem neusten Stand der Technik zu bleiben.

    Des Weiteren ist aus naheliegenden Gründen die Option "Große Mauer kann nicht gebaut werden" gewählt, der Rest ist so mehr oder weniger Standard.

    Wer sind wir?

    Bild

    Herausragend bei den Kelten ist ihre Spezialeigenschaft, dass bei jeder Stadtgründung auf dem Stadtfeld automatisch ein Ebenenhügel entsteht, ich hab also ein 2-Stadtfeld und einen Verteidigungsbonus garantiert. Zusätzliche EP durch Hügelkämpfe sind bei Highlands sicher auch praktisch Die UUs reißen nicht so vom Hocker, sind aber alle ganz nett: Der Seher ist ein Späher, der mit Wache (erhöhte Sicht) startet und Geländefortbewegungskosten ignoriert; der Gallische Krieger hat +25% Stärke auf Hügeln; der Stammesfürst ist ein Fanatiker mit geringerer Grundstärke (10 statt 12), der aber mit der Generalsbeförderung startet. Das bringt +25% Stärke, kostenlose Einheitenupgrades und Einheiten, die auf dem selben Feld wie der General stehen, haben nach einem siegreichen Kampf eine 33% Chance auf +1EP. Der Dun bringt außerdem 25% mehr Verteidigungsbonus, kann nicht schaden.

    Und was kann Boudicca?

    Bild

    Damit kann man arbeiten Tapferkeitsmedaillen bedeuten eine um 1 erhöhte Grundstärke und durch Cha kriegt jede Einheit nach dem ersten gewonnenen Kampf eine verliehen, das ist Hammer Und gilt auch für Barbkämpfe
    Des Weiteren gibt es zu sagen, dass Kämpfe gegen Barbs (nicht gegen Tiere) in BASE Punkte für Große Generäle bringen Außerdem hab ich das Limit an EP, die man gegen Barbs maximal erhalten kann (in BtS 10, in BASE 26), aus Spielspaßgründen aufgehoben, ebenso den Verlust von EP bei Einheitenupgrades.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "Only Germans, perhaps, could make a game about economics - a stylish, intelligent and captivating one at that." - The New York Times

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von BoggyB
    Registriert seit
    21.08.11
    Beiträge
    6.811
    Platzhalter
    "Only Germans, perhaps, could make a game about economics - a stylish, intelligent and captivating one at that." - The New York Times

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von BoggyB
    Registriert seit
    21.08.11
    Beiträge
    6.811
    Noch ein Platzhalter
    "Only Germans, perhaps, could make a game about economics - a stylish, intelligent and captivating one at that." - The New York Times

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von BoggyB
    Registriert seit
    21.08.11
    Beiträge
    6.811
    Bei dem Startland kann ich mich schon mal glücklich schätzen, mit Jagd zu starten. Erstes Bauprojekt natürlich ein BT und Forschung auf Bogenschießen: Selbst wenn ich Kupfer in der Nähe hab, bräuchte ich schon Kupfer bei der HS, um mir Bogis sparen zu können, und darauf kann ich nicht hoffen. Bogis sind mit einem Bonus von 100% gegen Tiere sowieso sehr nützlich in BASE, denn Tiere sind stark.
    Ziemlich schnell treffe ich Ragnar
    Bild
    Ich bin verwundert, denn eigentlich hatte ich erwartet, vor Runde 100 überhaupt niemanden zu treffen Hatte das Setting früher immer mal mit ner riesigen Karte und selber Civanzahl gespielt, was das Maximum an freier Fläche für Barbs liefert, und da hat sich jeder wirklich erst mal nur um sich selbst gekümmert. Wird hier aber trotz frühem Kontakt ähnlich sein, schätz ich.

    Nach Bogenschießen geh ich auf BV und dem BT folgt ein Bogi:
    Bild

    Der Seher-Späher ist im ersten Kampf gegen ein Tier erfolgreich
    Bild
    Das Erlegen von Tieren bringt in BASE Nahrung für die nächste Stadt in Höhe der doppelten Grundstärke des Tieres

    Den ersten Bogi schick ich in den Norden, da wartet ein Eisbär, der 12 bringt Emoticon: lecker
    Bild
    Außerdem sieht das nach einer guten Gegend für die erste Stadt aus und dann muss der Eisbär da vorher weg

    Der zweite Bogi soll im Süden einen braunen Bären erlegen:
    Bild
    Gleichzeitig hoffe ich, auf diese Weise Vorwarnposten in alle Richtungen zu installieren
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "Only Germans, perhaps, could make a game about economics - a stylish, intelligent and captivating one at that." - The New York Times

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von BoggyB
    Registriert seit
    21.08.11
    Beiträge
    6.811
    Schon bald treffe ich auch den zweiten Gegner
    Bild

    Nach ein paar Runden Herumeiern, in denen der Eisbär nicht angreifen wollte, kann ich ihn endlich erlegen
    Bild

    Der Nahrungsbonus
    Bild
    Ich muss nicht mal den Siedlerbau für eine Runde unterbrechen, damit die Stadt wächst Der Siedler war das vierte Bauprojekt nach drei Bogis, der dritte ist auch im vorherigen Bild zu sehen.

    In Runde 27 taucht der erste Barbkrieger auf
    Bild

    Und in der Folgerunde der erste Barbbogi
    Bild

    So viel zum Setting
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "Only Germans, perhaps, could make a game about economics - a stylish, intelligent and captivating one at that." - The New York Times

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Strat
    Registriert seit
    08.01.15
    Ort
    HGW
    Beiträge
    3.363


    Ob der Barbarenbogi gleich auf die Hauptstadt geht

    Ansonsten hatte ich eine Story in Versform erwartet
    Zitat Zitat von Schlumpf Beitrag anzeigen
    Strat ist doch so ein verkorkster Linker
    Zitat Zitat von Brynhild Beitrag anzeigen
    Regeln
    Sei nicht dumm
    Storys

    Civ 4: Weg in den Olymp
    Civ 4 PBEM 474 Das Steigen und Fallen der Kurse

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von BoggyB
    Registriert seit
    21.08.11
    Beiträge
    6.811
    Sag mal, SID?
    Ja, Mephisto?
    Wusstest du, dass es hier weit und breit kein Kupfer gibt?
    Das wär ja wohl ziemlich gemein von mir gewesen, oder nicht?

    Bild
    Da soll nochmal jemand sagen, Bogenschießen wär ne nutzlose Tech

    Der Barbkrieger rennt in einen meiner Bogis rein ,

    Bild

    der Bogi...

    Bild

    ... ähm, ruft Verstärkung Aber keine Panik, man ist ja vorbereit. Der Siedler ist inzwischen fertig und der BT hat einen Wald angeholzt, der jetzt zusammen mit dem Siedlerüberschuss und der Rundenproduktion...

    Bild

    in zwei Bogis umgesetzt wird. Das ist der Effekt der Spieloption "Mehrfache Produktion": Reicht der Überschuss für das nächste Bauprojekt in der Liste, wird es noch in derselben Runde fertiggestellt. In der nächsten Runde stehen also zwei weitere Bogis in der HS und der aktuelle Garnisonsbogi

    Bild

    macht mit Waldverteidigung hoffentlich den ersten Barbbogi platt. Also alles halb so wild. Sofern ich den nächsten Kampf gewinne
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "Only Germans, perhaps, could make a game about economics - a stylish, intelligent and captivating one at that." - The New York Times

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von BoggyB
    Registriert seit
    21.08.11
    Beiträge
    6.811
    Zitat Zitat von Strat Beitrag anzeigen
    Ansonsten hatte ich eine Story in Versform erwartet
    War tatsächlich der Plan für den Prolog, aber ich hab schnell gemerkt, dass das ziemlich albern wird, wenn man es nicht kann
    "Only Germans, perhaps, could make a game about economics - a stylish, intelligent and captivating one at that." - The New York Times

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von BoggyB
    Registriert seit
    21.08.11
    Beiträge
    6.811
    Noch zum Thema "Das Spiel läuft gut, wenn..."

    Bild

    heute: "... der Barb nicht auf den Stadtplot zieht"

    Bild

    Tut er nicht
    Man sieht auch, dass der Einheitenunterhalt bereits zuschlägt Wird mit der Gründung von Vienne nicht besser:

    Bild

    Produktion ist auf Highlands-Karten nicht wirklich ein Problem, aber ich muss zusehen, wie ich hier Kommerz heranschaffe. Grade durch die fortschrittlichen Barbs, von Gottheits-KIs angefeuert, ein ziemlich existenzielles Problem. Forschung geht auf Rad, um schnellstmöglich eine Handelsverbindung zwischen den Städten aufzubauen, und dann auf Keramik für lebensnotwendige Hütten. Danach wohl direkt auf EV, um was Anderes als Bogis freizuschalten. Außerdem sind die Cha-Tapferkeitsmedaillen ein großer Anreiz

    Bei Bibracte hat sich die Sicherheitslage auch stabilisiert: Der südliche Bogi ist in meinen Waldbogi reingerannt und hat verloren, der nördliche wird jetzt hoffentlich in einen der beiden neu rekrutieren Bogis reinlaufen.

    Bild

    Der andere frische Bogi geht nach Südosten, um dort Wache zu schieben. Vollständiges Fogbusten ist illusorisch, aber ich muss die Barbs abfangen, bevor sie mein Territorium oder zumindest meine Modernisierungen erreichen.
    Der angeschlagene Bogi geht zum Heilen in die HS. Es ist essentiell, immer in jeder Stadt eine Einheit zu haben, auch wenn die Stadt grade nicht bedroht wird und man die Einheit woanders besser gebrauchen könnte: Barbs riechen leere Städte noch aus weiter Entfernung und marschieren zielstrebig darauf zu.

    Leider hat der verbleibende Barbbogi keine Lust, in seinen Tod zu rennen, und will lieber mein Wild plündern

    Bild

    Außerdem taucht auch schon die erste Barbaxt auf, das geht ziemlich schnell hier Sieht gefährlich aus mit dem halbtoten Bogi in der Stadt, aber den kann ich befördern und dann ist er vollständig geheilt, bis die Axt da ist. Mit Hügelverteidigung, Bogi-Stadtverteidigungsbonus und +25% Verteidigung gegen Äxte (haben Bogis in BASE) sollte das kein Problem werden.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "Only Germans, perhaps, could make a game about economics - a stylish, intelligent and captivating one at that." - The New York Times

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von BoggyB
    Registriert seit
    21.08.11
    Beiträge
    6.811
    Mal ne Demo:
    Bild
    Gar nicht so mies eigentlich, die Barbs sollten der KI genauso zusetzen wie mir. Das ist zumindest mein Plan, wie ich dieses Spiel gewinnen will, einen anderen hab ich nicht Ich geh tatsächlich (noch) davon aus, dass von den KIs keine Bedrohung ausgeht. Alle friedlichen Siege sind ausgeschaltet und solange ich die Barbs überlebe (das sagt sich so leicht ), werden die mir auch nichts tun. Weil sie es gar nicht schaffen, mit einem Stack das unbeherrschte Höllenterritorium zwischen ihnen und mir unbeschadet zu durchqueren

    Militärische Lage:
    Bild
    Sechs Bogis sollten für ein paar Runden reichen. Ich erlaube es mir also, in der HS einen zweiten BT und in Vienne eine Kaserne zu bauen.

    In der nächsten Runde zieht die Barbaxt schnurstracks auf Vienne, der Bogi plündert mein Wild und aus dem Südwesten kommt ein weiterer Krieger, den ich aber abfangen können sollte:
    Bild
    Wie gesagt: Wachposten sind wichtig

    Meine Kämpfe im Rundenwechsel gehen alle gewonnen
    Bild
    Der plündernde Bogi hat meinen Bogi angegriffen und die Axt ist an Vienne zerschellt (die hatte eine Siegchance von 2,8%). Nur der Südost-Krieger will meinem Bogi ausweichen,
    Bild
    wird aber im Angriff niedergerungen Ganz gut eigentlich, bringt mehr EP.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "Only Germans, perhaps, could make a game about economics - a stylish, intelligent and captivating one at that." - The New York Times

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von BoggyB
    Registriert seit
    21.08.11
    Beiträge
    6.811
    Ein sehr netter Teil meines Agg-Traits: Durch die Beförderung Scharmützler bekomm ich nach einem Angriff einen Bewegungspunkt zurück
    Bild

    Wachposten im Süden:
    Bild
    Ich sollte mal herausfinden, ob dort ein Durchgang oder eine Sackgasse ist

    Der Südwest-Bogi bleibt jetzt auf diesem Waldhügel stehen und fängt hoffentlich viele Barbs ab.
    Bild

    Mein Späher meldet sich nach Heilung, ich dachte, der wäre tot
    Bild

    In Runde 35 wird der erste General geboren. Gutes Spiel Wird wohl Imp-Dschinghis gewesen sein.
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "Only Germans, perhaps, could make a game about economics - a stylish, intelligent and captivating one at that." - The New York Times

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von BoggyB
    Registriert seit
    21.08.11
    Beiträge
    6.811
    Mitten in der Wüste...
    Bild
    entdeckt mein Späher, einfach so, einen kleinen Barbarenstack

    Und außerdem: Kupfer!
    Bild
    Na damit ist mein Tag gerettet

    Ansturm aus Südwesten
    Bild
    und mein Bogi tappt in eine Falle im Norden
    Bild
    Könnte er mit Waldverteidigung aber schaffen

    Mir fällt dann auch auf, dass ich bei der Siedlerwanderung vergessen hab, die Sklaverei einzuführen Wird jetzt nachgeholt.
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "Only Germans, perhaps, could make a game about economics - a stylish, intelligent and captivating one at that." - The New York Times

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von BoggyB
    Registriert seit
    21.08.11
    Beiträge
    6.811
    Für den Fall, dass mein Bogi von der Axt gnadenlos zerfleischt wird, lass ich einen etwas angekratzten Bogi aus dem Süden herbeieilen:
    Bild
    Der ist notfalls in Vienne, bevor die Axt da ist.
    Übrigens ist mein zweiter BT fertig und baut jetzt die dringend benötigte Straße von Bibracte nach Vienne.

    Im Rundenwechsel erscheint Shaka
    Bild
    und mein heldenhafter Bogi kann die Axt, einen Jaguar und einen Gepard erlegen
    Bild
    Außerdem wurde ein weiterer General geboren.

    Zwei Runden vor der HS-Kulturerweiterung, die meine Vorwarnzeit erhöhen würde, taucht im Südosten ein Barbbogi auf:
    Bild

    Zumindest der tut mir den Gefallen, in meinen Bogi reinzurennen, während der Barbsturm aus dem Südwesten...
    Bild
    einfach an meinem Bogi vorbeirennt Das ist schlecht, ohne Kupfer bin ich ja auf Verteidigungsboni angewiesen und kann nicht selbst offensiv agieren. Wenn ein Mensch die Barbs steuern würde, könnten sie mir schwer zusetzen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "Only Germans, perhaps, could make a game about economics - a stylish, intelligent and captivating one at that." - The New York Times

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von BoggyB
    Registriert seit
    21.08.11
    Beiträge
    6.811
    Auch im zweiten Anlauf rennt der Bogi an meinem Bogi vorbei...
    Bild
    und da taucht auch schon die nächste Axt auf Oje, oje. Der Bogi will sicher mein Wild plündern und stört dadurch die BTs, die die so wichtige Straße vollenden müssen Plan:
    Bild
    Ich hoffe, dass der Barb an meinen Kampf I-Bogi zerschellt, die Chancen sind ohne Verteidigungsboni natürlich nicht optimal. Aber meine BTs sind sicher, die Straße steht und ich hab zwei Bogis zum Aufwischen in Reichweite.

    Tatsächlich gewinnt mein Bogi und kann einen Kriegsgefangenen machen
    Bild
    Den kann man als Zwangsarbeiter ansiedeln, bringt +1 (dauerhaft). Mach ich in der HS.

    Den Krieger, der mein Wild blockiert, kann ich auch offensiv erledigen
    Bild

    Hoffentlich rennt die Axt jetzt nicht auch an meinem Bogi vorbei
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "Only Germans, perhaps, could make a game about economics - a stylish, intelligent and captivating one at that." - The New York Times

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von BoggyB
    Registriert seit
    21.08.11
    Beiträge
    6.811
    Er rennt vorbei
    Bild

    Nicht zu übersehen ist die Axt aus dem Südosten

    Aber dieses Mal bin ich besser vorbereitet:
    Bild

    Wenn die Barbs jetzt immer öfter über diesen Weg auf mein Wild ziehen wollen, sollte ich den Weg direkt blockieren

    Auch bei Vienne ist Party
    Bild

    Die Kämpfe gegen die Axtkämpfer (Norden und Südwesten) werden gewonnen, aber mein Bogi bei Vienne kann dann von einem Krieger aufgewischt werden
    Bild

    Und außerdem taucht da auch schon die nächste Axt auf
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    "Only Germans, perhaps, could make a game about economics - a stylish, intelligent and captivating one at that." - The New York Times

Seite 1 von 14 1234511 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •