Seite 30 von 31 ErsteErste ... 20262728293031 LetzteLetzte
Ergebnis 436 bis 450 von 463

Thema: [257] Es spricht Dareios, König der Könige:

  1. #436
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    1.793
    Zitat Zitat von llower Beitrag anzeigen
    Erstmal meinen Respekt für die Story und dein Aufbauspiel
    dauert wohl noch lange bis ich mich komplett durchgearbeitet habe. Bisher nur nachgeschaut wie Mumbai in einer Runde fallen konnte, das Opfer des Streitwagens, hat sich denke ich klar gelohnt.

    Ohne Mumbais Gebiet (sprich ohne Mauer) hätte ich wohl ein Chance gehabt die Brücke über den Fluss zu verhindern. Auch ein Angriff 5 Runden später hätte wohl gereicht die Einheiten von Delhi zur Flussverteidigung nutzen zu können. Danach wirklich brutal (aus meiner Sicht) was du mit mir gemacht hast Deine Furcht ist ja ganz süß Ich ging davon aus, du hättest min 2 Fronten (sonst hätte ich Mumbai direkt abgefackelt), so war (mir) nach der Brücke über den Fluss keine Verteidigung mehr möglich. Es gab aufgrund des Geländes kaum eine Runde wo ich mal eine Einheit offensiv hätte erwischen können.

    Bezüglich der letzten Kommentare kam es mir nicht so vor als hättest du mit mir rumgespielt, war keine Qual die letzten Züge noch durchklicken zu müssen.


    Kleiner Nachtrag:

    Mit dem persischen Aufbau war ich erst zufrieden, als ich gesehen habe, dass wir uns selbst mit der nach Europa strebenden Türkei gut messen konnten...
    Insbesondere im Hinblick auf die saufrühen Impis fand ich dein Spiel aber auch in dieser Runde sehr stark

    Ich denke auch, dass die Teilung deiner Armee durch das Kulturgebiet von Mumbai ein entscheidender Schritt für den persischen Vormarsch war. Auch das große Kulturgebiet von Dehli erwies sich nochmals als sehr nützlich - sicher wegen der großen Mauer, die wir blitzgeschwind zwischen den Teilhorden hochziehen konnten, aber ebenso wegen der für uns so wichtigen Möglichkeit zum Straßenbau. Ehrlich gesagt war ich etwas überrascht, dass du das Gebiet um Dehli recht kampflos geräumt hast obwohl es hier einen Fluss als Verteidigungslinie gab - war es da schon gelungen, dir eine erhebliche Sorge um Ulundi zu bereiten? Oder war es doch eher Kapstadt?
    Ein ganz wesentlicher Vorteil Persiens war es wohl auch noch, dass das Straßennetz im Zulu-Reich noch nicht fertig war. Wenige Runden später und es hätte sicher auch eine Straße nach Bulawayo und Dehli gegeben und damit dann auch eine viel flexiblere Horde. Nützlich war sicher auch, dass für Persien die Armbrüste um wenige entscheidende Runden früher verfügbar waren, während die Zulu (klassisch) auf zügiges Bildungswesen setzten. Ich habe mir übrigens auch größte Mühe gegeben, dass die Impis möglichst wenig "offensiv erwischen" konnten. Dass dies gelang, liegt nach meiner Einschätzung eher an der GM und der hohen Mobilität der persischen Truppen als am Gelände - letzteres erschien mir etwas flusslastig aber sonst doch recht neutral.

    Welche Furcht findest du denn "ganz süß"? In den letzten 100 Runden wurde hier schon so einiges befürchtet...
    Geändert von Raupe (13. Juni 2017 um 11:52 Uhr)

  2. #437
    Registrierter Benutzer Avatar von 4CV
    Registriert seit
    11.06.13
    Beiträge
    1.923
    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    ...Welche Furcht findest du denn "ganz süß"? In den letzten 100 Runden wurde hier schon so einiges befürchtet...
    Ach ja, Furcht... hatte mich schon gewundert, ob Delhi oder Mumbai süßer waren...
    Achtung Spoiler:
    La historia de Isabel la Católica (VoxPopuli 03/2017)

    Voxuli Bob & Der Alte Fritz (VoxPopuli 12/2016 & JFD's Civilizations)
    Bom Dia, Maria! Mit Vox Populi im Königreich Portugal. (Version 08/2016)
    99 Runden auf SG8 überleben BNW "Brutha von Om" - Schoko gegen den Rest der Welt!
    Harald Blauzahn und seine Berserker: SG3/BNW Mit Kommentaren zu den Basics


  3. #438
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    1.793
    Feines Video, den Bogen zur Furcht und zu Dehli/Mumbai schafft das Raupenhirn aber leider nicht

  4. #439
    Registrierter Benutzer Avatar von 4CV
    Registriert seit
    11.06.13
    Beiträge
    1.923
    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    Feines Video, den Bogen zur Furcht und zu Dehli/Mumbai schafft das Raupenhirn aber leider nicht
    Fehlgeleitetes Allesfresserhirn: Süß? --> Frucht! Deine "Frucht" ist ja ganz süß... Die Früchte des Sieges, aber welche? Mumbai? Delhi?...
    Sogar bei deiner Rückfrage hatte ich zuerst nochmal "Frucht" gelesen. Erst nach großer Anstrengung...
    Achtung Spoiler:
    La historia de Isabel la Católica (VoxPopuli 03/2017)

    Voxuli Bob & Der Alte Fritz (VoxPopuli 12/2016 & JFD's Civilizations)
    Bom Dia, Maria! Mit Vox Populi im Königreich Portugal. (Version 08/2016)
    99 Runden auf SG8 überleben BNW "Brutha von Om" - Schoko gegen den Rest der Welt!
    Harald Blauzahn und seine Berserker: SG3/BNW Mit Kommentaren zu den Basics


  5. #440

  6. #441
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    1.793

    Runde 103:

    Rundenanfang:

    Äthipien baut den Koloss
    Wir können eine Pagode kaufen

    Im Südwesten zeigt sich China vom Vorstoß unseres Bautrupps wenig begeistert und reagiert erhofft heftig . Unsere Pike muss gut einstecken, wird aber über die neue Brücke entspannt entkommen. Fast schon schade, dass dies nur ein Bluff war und wir hier kaum Truppen für einen Gegenschlag in der Hinterhand haben...

    Bild


    Im Nordwesten nimmt sich Mambo im offenen Schlagabtausch eine (Zwangs-?) pause. Er verzichtet auf Angriffe und stellt unseren Rittern zwei Piken entgegen. Ob da die ein- oder andere Einheit sorgenvoll auf dem Weg in den Süden ist?
    Wir sind jedenfalls nicht gewillt, eine Pause einzulegen

    Bild



    Auch im Nordosten gab es Prügel und Schwerverletzte, auch hier aber keine vollständigen Verluste.
    llower drück noch einen letzten Späher raus und lässt sich am Ritter aus. An der Grenze lungert wieder die freche äthipische Armbrust herum.

    Bild



    Selbst im Südosten werden Bolzen fliegen. Damit wird im wahrsten Sinne des Wortes in allen Ecken des Reiches gekämpft. Kriegerherz, was willst du mehr?

    Bild



    Noch nen gepflegtes Barbscharmützel zum Dessert, vielleicht?

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Raupe (17. Juni 2017 um 16:04 Uhr)

  7. #442
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    1.793

    Runde 103 Teil 2:

    Die letzte Schlacht gegen die Zulu:

    Der mitgenommene Ritter schafft Platz vor der Stadt und wirft einen Blick auf äthiopisch Vijay. So recht nach Vormarsch sieht mir das nicht aus

    Bild


    Vier Ambrüste nehmen Bulawayo ins Feuer und schießen die Stadt bis auf wenige HP herunter.

    Bild


    Ein Pikenier erobert schließlich die sturmreife Stadt. Mit Bulawayo fällt der letzte Rückzugsort der Zulu! Sein Wille hat gesiegt!
    Etwas Gold fließt in die Kriegskasse, Gebäude blieben uns nicht erhalten. Nochmals vielen Dank für das Spiel, Ilower. Würd mich freuen, wenn du dem Spiel noch in dieser Story erhalten bliebest!

    Bild


    Da wir die "Sicherheitspike" zur Einnahme Bulawayos nicht brauchten, der Zulu-Späher aufgelöst wurde und wir schon in der vorletzten Runde die Stadt an unser Straßennetz angeschlossen haben , können wir sogar noch einen kräftigen Angriff auf die äthipische Armbrust durchführen. Sie möge sich trollen

    Bild


    Wir schließen Frieden mit La Venta, dem Ex-Allierten der Zulu. Bei einem Blick auf unseren dortigen Einfluss stellt sich Ernüchterung ein. Es blieb leider folgenlos, dass wir dort die Reliverbreitungsquest erfüllt haben. Die Zulu lagen hinter uns in der Zugreihenfolge und haben in exakt der richtigen falschen Runde ihre Spende überwiesen Zusammen mit dem Eroberungsgold sollte dieser nun nichtexistente Einfluss dafür sorgen, dass fortan Gold, Perlen und Tauben nach Persepolis getragen werden...

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #443
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    1.793

    Runde 103 Teil 3:

    An der Hauptfront gegen China rücken unsere Pioniere mutig vor und verbinden unser Straßennetz mit dem chinesischen. Der (neutrale) Hügel ist für uns nun nun nicht nur leichter erreichbar, Angriffe auf dieses Feld kosten die Ritter nun auch weniger Bewegung.

    Bild


    Nach einem eröffnenden Armbrustschuss gehen drei Ritter zum Angriff über.
    Der siegreiche Ritter plündert die Hügelstraße und zieht sich in den Norden zurück. Hier steht er etwas abseits, dafür aber wohl sicher.

    Bild


    Gesamtüberblick:

    Bukarest wurde mit 250 versorgt und mit dem befreiten Missionar konvertiert. Nur Josepp sollte noch verhindern können, dass wir in der nächsten Runde einen weiteren Verbündeten an unserer Seite haben.
    Nicht im Bild:
    Im Südwesten beschießen wir die angerückten Chinesen, im Südosten wird eine Armbrust versenkt.

    Die persiche Armee gibt alles: Keine unserer 7 Piken und auch keiner unserer 6 Ritter ist ausgeheilt. Nur zwei unserer 11 Armbrüste haben in dieser Runde nicht geschossen. Emoticon: bV

    Bild



    Wirtschaftsübersicht:

    Bild


    Demo:

    Ohne die Zulu ist nun ein sehr klarer Blick auf die verbleibende Konkurrenz möglich:

    Achtung Spoiler:
    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #444
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    1.793

    Runde 104:

    Mambo erreicht mit der Druckerpresse die Renaissance. Der Weltkongress wird damit gegründet, unter Vorsitz des Kaisers von China. Auch kommen die Spione ins Spiel.
    Ebendieser ach so noble Kaiser vergreift sich auch an Zivilisten . China nimmt gleich zwei persische Premiumarbeiter gefangen.
    Bukarest zeigt sich dankbar für die Konvertierung und wird fortan an unserer Seite kämpfen. Hoffentlich.

    Bild



    Im Südwesten zeigt sich die zweite Schandtat. Auch hier wurden die friedlichen Bauarbeiter von einem Ritter übernommen. Der Ritter bekommt dafür eine bolzengewordene Rüge, ein fanatischer Späher fängt die armen Arbeiter wieder ein. Mal wieder wird die Erkundung des Westens verschoben...

    Bild



    Das Builderherz schmerzt etwas, doch sein Befehl ist unverändert: Zügiger Vormarsch, keine Pausen aus fadenscheinigen Gründen. Um sich nicht mit nur einer Einheit zu begnügen und weiteren Druck auf China aufzubauen, muss (widerwillig) auch eine Sofortheilung her:

    Bild


    Eine Pike wurde in der Wüste erledigt, der Ritter (noch 23 HP) für die Armbrust Bukarests aufbereitet (sie sind noch vor Mambo am Zug). Hoffentlich kann unser neuer Verbündeter hier seinen ersten Sieg im Lichte des Kriegsgottes feiern...

    Bild


    Im Osten lässt sich Äthiopien noch nicht blicken. Etwa die Hälfte der Truppen rückt, samt General, in den Westen ab. Sie werden teils unser etwas erschöpftes Expeditionscorps im Norden unterstützen (insb. Armbrüste zur Stadteinnahme), teils aber auch zum Auf-/Ausbau einer zweiten Heeresgruppe nach Tarsus verlegt (insb. General u. Ritter).
    Zürück bleiben verwundete Pikeniere und zwei Armbrüste. Sie sollen etwaige Vorstöße Äthiopiens verzögern, bis richtiges Militär eintrifft...


    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #445
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    1.793

    Runde 104 Teil 2:

    Der Spion zieht vorläufig mal gen Peking. Da dort vermutlich sein chinesischer Amtsbruder schon auf ihn wartet, wird er sehr zeitnah neue Befehle erhalten. Ich würde ihn gerne in Chinas Zweitstadt senden, leider kennen wir die noch nicht Der geplanten, heldenhaften Aufklärungsmission eines frischen Spähers aus Susa steht leider eine Doppelbrust (3-1 von Xian, siehe Teil 1) im Wege.

    Bild



    Auch wenn die Erträge etwas hinter jenen der besten Landhandelswege zurückbleiben, wird der Frachter nicht außer Dienst gestellt. Er nimmt eine Route zu unserem ebenfalls recht frisch verbündeten Florenz auf.

    Der Staatsüberschuss steigt bedrohlich weiter, Begehrlichkeiten steigen mit, vor dem Palast stehen die Bittsteller Schlange. Ein besonders dreister Jüngling schlägt gar den Kauf eines Amphietheaters am Wasser vor - lässt sich durch freundliche aber bestimmte, vielleicht auch etwas ungehalten klingende Worte aus seinem Munde aber doch sehr rasch von seinen wirren Gedanken abbringen und für die Ausbildung zum Späher in den Kasernen von Susa gewinnen. Auftrag folgt

    Eigentlich war dieser Ausbildungsplatz für einen gewissen Emoticon: narr vorgesehen.

    Bild


    Mysterium der Runde:

    Während die Bewohner Dehlis seit Runden in strickter Askese leben und jegliche Nahrungsaufnahme über das unbedingt lebensnotwendige hinaus verweigern, wird in Nobamba - trotz Verwügbarkeit einer keinesfalls zum Hungern verdammenden Plantage - weiter eifrig Wild geschlemmt. Indische und zululändische Stadtverwalter scheinen eine Grundlegend verschiedene Auffassung von "Goldfokus" zu haben. Kann mich vielleicht jemand über Belegungsvorlieben von Verwaltern in Stadtstaaten aufklären Goldfokus allein sollte ja nicht zu diesem Ergebnis führen...

    Bild




    Militärübersicht:

    Bild



    Demo:
    Achtung Spoiler:

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #446
    ChaosChemiker Avatar von wileyc
    Registriert seit
    03.03.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.693
    Eure Merkwürden sollte bedenken, es hat zwar viele BTs, die er verschwendet aber nur einen Emoticon: narr, der für hochrangige Aufgaben wie den Schabernack aufgespart werden sollte.
    Betrübt sieht er doch, dass ein Mangel an Aufklärer kein Scherz ist.
    Die Unkenntnis über die chinesischen Lande ist ja frappierend. Aber wer auch fremde Spione Brüder nennt
    Hier fehlt ein klares Feindbild. Nehme Dir ein Vorbild am Emoticon: narr
    Der mag keine Köche oder langsame Autos und von beiden wirst Du nicht belästigt, was sich nach Deiner griechischen Jugend durchaus positiv bemerkbar macht.
    Besiege nun noch den großen Mambo und Du wirst selbst ein großer sein...oder wenigstens ein Schmetterling....oder doch Mambos Madame Butterfly? Emoticon: narr
    Hämischer Story-Quälgeist
    Kartenfrickler (254er/258er)


    PBEM
    Achtung Spoiler:

    225/Full Diplo/Schoschonen Letzter

    229/ingame Diplo/Mongolen Sieg

    231/Buddygame/Venice&Rom Vize

    232/Full Diplo/Kelten Königsmacher

    235/Duell/Polen Sieg
    248/Babylon Weltraumsieg

    249/Buddgame/Hunnen&Indonesien

    259/Team/Inka



    "Du gewinnst oder verlierst - und der Unterschied ist nur ein Wimpernschlag.“
    „Wenn du Regeln brichst wird man sich an Dich erinnern

    Douglas Mc Arthur

  12. #447
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    1.793
    Zitat Zitat von wileyc Beitrag anzeigen
    Eure Merkwürden sollte bedenken, es hat zwar viele BTs, die er verschwendet aber nur einen Emoticon: narr, der für hochrangige Aufgaben wie den Schabernack aufgespart werden sollte.
    Betrübt sieht er doch, dass ein Mangel an Aufklärer kein Scherz ist.
    Die Unkenntnis über die chinesischen Lande ist ja frappierend. Aber wer auch fremde Spione Brüder nennt
    Hier fehlt ein klares Feindbild. Nehme Dir ein Vorbild am Emoticon: narr
    Der mag keine Köche oder langsame Autos und von beiden wirst Du nicht belästigt, was sich nach Deiner griechischen Jugend durchaus positiv bemerkbar macht.
    Besiege nun noch den großen Mambo und Du wirst selbst ein großer sein...oder wenigstens ein Schmetterling....oder doch Mambos Madame Butterfly? Emoticon: narr

    Wo verschwenden Merkwürden denn ihre Bts?

    Mit dem Aufsparen, eigentlich mit dem Sparen im Allgemeinen, hat er es nicht so. Der Emoticon: narr möge zeitnah der zweifelsfrei hochrangigen Aufgabe des Schabernack dienlich sein, sonst gibts nen Ticket an die Front. Oneway.

    Wir wissen über die chinesischen Gegebenheiten schon einiges aus jener Demo, die nur Narren für Schabernack halten. Und - wie soll es da schon aussehen? Auf Bergen werden sie schon nicht leben, wir sollten also einmarschieren können. Alles weitere findet sich...

    Nur ein Narr würde sich ein Vorbild an einem Narren nehmen. Nähme er sich ein Vorbild am persischen Hofnarren, wäre er sogar ein großer Narr.
    Auch wenn die Diskussionen mit dem Koch manchmal etwas ausuferten, belästigt hat er mich ebensowenig wie slow. Ich kann nichts Positives daran finden, von beiden hier wenig bis garnichts zu lesen.

    Und nun bespaße er uns! Tanze oder turne er oder überrasche er uns mit anderen nonverbale Belustigungen! Wir wünschen Zerstreuung!

  13. #448
    ChaosChemiker Avatar von wileyc
    Registriert seit
    03.03.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.693
    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    Wo verschwenden Merkwürden denn ihre Bts?
    Ach die Gefangenen sollen den chinesischen Staat in den Bankrott treiben. Genial.

    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    Der Emoticon: narr möge zeitnah der zweifelsfrei hochrangigen Aufgabe des Schabernack dienlich sein, sonst gibts nen Ticket an die Front. Oneway.
    Emoticon: narr wollte schon immer Emoticon: spy sein. Oder sogar Doppelt-Emoticon: narr


    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    Wir wissen über die chinesischen Gegebenheiten schon einiges aus jener Demo, die nur Narren für Schabernack halten.
    Und wo in der Demo steht der Name oder die Lage der zweitgrößten Stadt der Chinesen?

    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    Ich kann nichts Positives daran finden, von beiden hier wenig bis garnichts zu lesen.
    Ach wenn Dir deren Ratschläge fehlen...weise Spieler bauen große Flotten, denn viele Fregatten sind immer gut.
    Vielleicht kommen sie bei einem Bug aus Ihren Löchern gekrochen und raten Dir, wie man diesen ausnutzen kann.
    Darin haben sie Expertise

    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    Und nun bespaße er uns! Tanze oder turne er oder überrasche er uns mit anderen nonverbale Belustigungen! Wir wünschen Zerstreuung!
    Du willst nonverbale Belustigung?
    Aber bitte doch, kleine Sätze ohne Verben, viel Spaß...
    Raupe....Kuchen.
    Raupe....Mambo.
    Raupe...Emoticon: narr
    Hämischer Story-Quälgeist
    Kartenfrickler (254er/258er)


    PBEM
    Achtung Spoiler:

    225/Full Diplo/Schoschonen Letzter

    229/ingame Diplo/Mongolen Sieg

    231/Buddygame/Venice&Rom Vize

    232/Full Diplo/Kelten Königsmacher

    235/Duell/Polen Sieg
    248/Babylon Weltraumsieg

    249/Buddgame/Hunnen&Indonesien

    259/Team/Inka



    "Du gewinnst oder verlierst - und der Unterschied ist nur ein Wimpernschlag.“
    „Wenn du Regeln brichst wird man sich an Dich erinnern

    Douglas Mc Arthur

  14. #449
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    1.793
    Kapiert er nicht. Muss also zwangsläufig Humbug sein.

    Emoticon: narr *kick*

  15. #450
    ChaosChemiker Avatar von wileyc
    Registriert seit
    03.03.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    11.693
    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    Kapiert er nicht. Muss also zwangsläufig Humbug sein.

    Emoticon: narr *kick*
    Eine Antwort richtig geraten.

    Hier sind die anderen:

    Raupe frißt Kuchen.
    Raupe unterliegt Mambo
    Raupe kickt Emoticon: narr So brutal wie vorhersehbar.
    Hämischer Story-Quälgeist
    Kartenfrickler (254er/258er)


    PBEM
    Achtung Spoiler:

    225/Full Diplo/Schoschonen Letzter

    229/ingame Diplo/Mongolen Sieg

    231/Buddygame/Venice&Rom Vize

    232/Full Diplo/Kelten Königsmacher

    235/Duell/Polen Sieg
    248/Babylon Weltraumsieg

    249/Buddgame/Hunnen&Indonesien

    259/Team/Inka



    "Du gewinnst oder verlierst - und der Unterschied ist nur ein Wimpernschlag.“
    „Wenn du Regeln brichst wird man sich an Dich erinnern

    Douglas Mc Arthur

Seite 30 von 31 ErsteErste ... 20262728293031 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •