Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 65

Thema: Griechische Hochkultur

  1. #46
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    115
    Athen-Anzeiger


    Naturwunder als Inspiration!


    Der Piopiotahi zieht die großen Geister unserer Nation an. Die hohen Berge, gepaart mit der Schlucht, in der der Fjord ist, inspirieren viele. Zudem soll das Wasser des Piopiotahi eine heilsame Wirkung haben, weswegen die Wirtschaft aufblüht. Mehr zu lesen auf S.2 (Wie der Piopiotahi entstanden sein soll), S.3 (Interview mit Aristoteles), S.4 (Die Fakten!) und S.5 (Die schönsten Grundstücke am Piopiotahi).

    Desweiteren: Spartanische Armee an unserer Grenze!
    Geändert von Lordkönig (29. Dezember 2016 um 20:09 Uhr)

  2. #47
    Registrierter Benutzer Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Helvetia
    Beiträge
    953
    Athen Anzeiger Cool

    Die Schrift hat Perikles ja erforscht, fehlt nur noch die Druckmaschine um die Anzeiger nicht von Hand schreiben zu müssen. Aber die griechischen Gelehrten sind sicher fleissig und schaffen so an die 10 Exemplare im Monat? Vielleicht würde ein freizügiger Holzstich von Gorgo im privaten auf S. 3 die Verkaufszahlen in die Höhe schiessen lassen.

  3. #48
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    115
    Wir schließen das Färbemittel an Pharsalos an. Anschließend noch ein paar Bauernhöfe und schon gibt der Bautrupp den Geist auf.

    An der Grenze kommen noch ein paar Truppen dazu. Wenn der Kulturbezirk fertig ist, wird Athen auf Militär umstellen. Zur Finanzierung unserer zukünftigen Armee lenken wir die Froschung auf die Währung.

    In Runde 85 ist es so weit! Wir wechseln auf die Klassische Republik!

    Bild

    50% Produktion für militärische Einheiten der Antike und Klassik ist genau das, was wir brauchen.

    Die Lage bei Athen ist weiter kritisch.

    Bild

    Peter mag uns, weil wir an Zeus glauben.

    Bild

    Nur schade, dass wir ihm hoffentlich bald einen großen Propheten wegschnappen.

    In Korinth gönnen wir uns angesichts der kritischen Lage einen Hopliten und produzieren einen Krieger. Athen geht auf einen Schleuderschützen.

    Aber Gorgo zieht ihre Einheiten ab, also entscheiden wir uns für einen Schrein. (Wenn Peter das wüsste)
    Und so ganz nebenbei schicken wir einen Gesandten nach Sansibar. Die Sansibaresen nehmen ihn auf wie einnen der Ihren und schicken uns deswegen Geschenke.

    Korinth eifert Athen in allen Belangen nach und baut deswegen eine Akropolis, damit die Bildhauer mehr Platz haben, um Statuen von Perikles zu bauen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #49
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    115
    Ein weiterer Gesandter ist bereit nach Mohenjo-Daro zu gehen. Bald profitieren wir von dem Bonus für 3 Gesandte.

    Athen baut derweil einen Siedler, den wir in den Südwesten neben Ephesus und vor Sparta hinsetzen. Gorgo wird nicht noch mehr Land klauen! Pharsalos ist auch mit einer Akropolis beschäftigt. Möge die Kultur erblühen!

    Gorgos Rückzug der Truppen war nur ein Ablenkungsmanöver.

    Bild

    Sie hätte aber lieber früher angreifen sollen, denn da hatten wir kein so gutes Militär. Jetzt kommt die Diskussion der Philosophen. Seid gespannt!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #50
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    115
    Platon, Sokrates und Aristoteles trafen sich in Perikles' Palast. Gorgo hatte den Krieg erklärt, und jetzt mussten sie sich darüber beraten, wie damit umzugehen sei. Das Problem war, dass sie 2 unterschiedliche Meinungen hatten.
    "Sie sind mit uns verwandt, sie haben denselben Ursprung wie wir, sie haben dieselbe griechische Kultur. Sojemanden greift man nicht an! Wir werden uns nur verteidigen und hoffen, dass der Logos sie wieder auf den rechten Pfad leiten möge.", trug Platon würdevoll vor, obwohl sein Bart aufgrund der Färbemittel rosa war.
    "Kannst du deinen Feind nicht besiegen, dann umarme ihn. Das ist hier der Fall. Wir werden sofort Frieden schließen.", meinte Sokrates und zupfte an seinem grünen Bart herum.
    "Und der Feind muss in der Umarmung erdrückt werden. Wir werden diese impertinente Stadt Ephesus erobern, denn Perikles wollte eigentlich dort eine Stadt gründen. Zudem ist Gorgo hochmütig, doch Hochmut kommt vor dem Fall. Wenn wir ihr jetzt diese Lektion erteilen, wird sie uns in Zukunft in Ruhe lassen.", entgegnete Aristoteles und strich seinen braungefärbten Bart, der eigentlich schon weiß war, glatt.
    "Lasst uns jetzt zu Perikles gehen und ihm unsere Argumente vortragen. Er ist letztendlich der, der entscheidet, was wir tun.

    Perikles entschied sich für Aristoteles' Antwort. Marsch auf Ephesus.

  6. #51
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    115

    Auf in die Schlacht!

    Der Erstschlag wird allerdings von uns ausgeführt.

    Bild

    Ein Blick auf unsere Verteidigung. Wäre die KI schlau, würde sie erst Korinth und dann Athen angreifen. Vermutlich werden sie sich aber am Gebirgspass aufreiben.

    Bild

    Doch ein Wunder geschieht. In der nächsten Runde wendet sich der Großteil der Truppen Korinth zu. Wir ziehen unseren verwundeten Krieger zurück.

    Bild

    Um das abzuwehren, kaufen wir einen zweiten Schleuderschützen. Derweil wird in einem Scharmützel der Schleuderschütze am Gebirgspass niedergemacht. Daraufhin teilt Gorgo ihre Truppen auf. Weder Fisch noch Fleisch, nicht einmal Gemüse?

    Bild

    Okay, sie holt dann immerhin einen Streitwagen, der in dem dschungeligem Gelände allerdings nicht viel ausrichten kann. In Athen ist der Siedler ausgebildet und daher wird für den Marsch auf Ephesus ein Rammbock produziert. Korinth baut noch einen Krieger.

    Wo soll der Siedler hin?

    Ein Überblick über das bekannte Gebiet.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #52
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.09.13
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    189
    Ein geeigneter Siedlungsplatz ist mit der aktuellen Sicht sehr schwer zu entscheiden.
    - Den Platz im Norden wird dir so schnell keiner nehmen, muss also nicht sofort platziert werden.
    - An der Küste zwischen Ephesus und Korinth ist eigentlich zu wenig Platz, in Hinsicht auf die Positionierung eines Industribezirks im Süden von Athen allerdings überlegenswert.
    - Beste Lösung wäre wohl ein Platz im Westen gegenüber von Korinth an der anderen Küste.

  8. #53
    Registrierter Benutzer Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Helvetia
    Beiträge
    953
    Der Meinung schliesse ich mich an. Die Schlacht dominierst du ja, da sollte doch ein Krieger oder noch besser ein Hoplit den Siedler in den unbekannten Westen begleiten können. Und dann vor Ort den besten Platz nördlich von Daro nehmen sobald sichtbar.

    Generell mehr Land aufdecken wäre hilfreich.

  9. #54
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    115

    Das Wort des Krieges

    Erst einmal schlechte Nachrichten. Ich habe meinen Krieger im Pass gelassen, damit er die Gegner einen nach dem anderen abschlachten kann. Emoticon: achja Die heilige Stätte lag leider außerhalb und die dreckigen Spartaner haben sie geplündert. Wehrlose Priester abgeschlachtet! Die Tempel entweiht!

    Bild

    Dem Siedler geben wir einen Hopliten als Eskorte. Doch allen niederträchtigen spartanischen Schandtaten zum Trotz haben wir Homers Epen in unser Reich geholt. Er selber ist der Meinung, dass die Wasser des Piopiotahi eine Inspiration für ihn waren.

    Bild

    Die Situation bei der Schlacht sieht nicht so toll aus.

    Bild

    Das Ganze wird entschärft, indem der Hoplit den Streitwagen angreift. Nach der nächsten Runde sieht es so aus.

    Bild

    Derweil entdecken unsere Siedlerhopliten die Galapagosinseln, die die ganze Zeit vor unserer Haustüre lagen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #55
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    115
    Damit ist die Sache klar. Die nächste Stadt wird etwas näher an der Küste gegründet, als vorgesehen, damit wir die Inseln haben können. Immerhin gibt es für angrenzende Geländefelder +2 Wissenschaft, was das in ciVI eher uninteressante Wasser aufwertet.

    Der Streitwagen hat gegen unseren Hopliten an der Front keine Chance. Weil wir Bogenschützen wollen, forschen wir dei Tierzucht schnell nach, in insgesamt 6 Runden sollte das Bauen von Bogenschützen möglich sein. Da das Volk Brot und Spiele liebt, forschen wir im Kulturbaum die Spiele und Erholung nach.

    Bild

    Pharsalos liegt nicht an der Front, deswegen kann es sich ruhig zivilen Bauprojekten widmen.

    Unserem Fronthopliten verpassen wir als Beförderung die +10 Kampfstärke gegen Nahkampfeinheiten und schwächen seine Schwäche.

    Mit der Beförderung haut der Hoplit richtig rein!

    Bild

    Unser Krieger am Pass ist leider umgekommen, doch in Athen steht ein neuer bereit, der seinen Kameraden rächt.

    Das ist dann die Lage.

    Bild

    Ich würde sagen, Gorgo hat iher Chance auf eine Offensive verspielt und dass bald der March auf Ephesus möglich ist.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #56
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    115
    Damit der Glaube an Zeus nicht gefährdet wird und sich die Geißel des Unglaubens ausbreiten kann Emoticon: beten Emoticon: weihrauch, wird die heilige Stätte repariert, was vier Runden dauert.

    Der Siedlerhoplit schlägt den spartanischen Krieger fast krankenhausreif, weit kommen wir gerade eh nicht, da der depperte Speeri von Mohenjo-Daro den Weg blockiert.

    Bild

    Der Schleuderschütze nutzt die Abgelenktheit des Feindes und trifft ihn von hinten. Emoticon: backstab Leider ist der feindliche Krieger nur fast tot. Die Lage am Anfang der nächsten Runde ist durchaus gut.

    Bild

    Korinth baut einen Hopliten, die gefallen mir mit ihrer Beförderung. Der Siedlerhoplit macht sich auf den Weg zur geplanten Siedlungsstätte und der Krieger der Spartaner lebt immer noch. VIelleicht sollte er sich Lazarus oder so nennen...

    Anfang der nächsten Runde sieht es so aus.

    Bild

    Der Krieger verzupft sich. Ihm soll es nicht so wie seinem Vorgänger ergehen. Da wir leider kein Eisen in der Nähe haben, lassen wir die Eisenverarbeitung links liegen und gehen auf den Maschinenbau, weil wir dann Katapulte bauen können. Lazarus ist übrigens noch immer am Leben.

    Bei den Ausrichtungen entscheiden wir uns für die Militärausbildung, weil die eine Karte bringt, mit der wir einen Gesandten erschwindeln können.

    Wir lassen Lazarus leben und widmen uns jetzt Ephesus. Die Schleudris werden deshalb zu Bogis geuppt und alle verletzten Einheiten verschanzen sich erstmal, damit sie nicht sofort in das Reich des Hades kommen, wenn sie gegen die Stadtmauern anrennen.

    Zum Schluss der Runde noch ein Bild der uns bekannten Welt.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #57
    Registrierter Benutzer Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Helvetia
    Beiträge
    953
    + 30 Kultur gegen nur +12 Forschung?

    Das hab ich nicht mal mit den Römern geschafft mehr Kultur als Forschung zu haben. Du bleibst deinem Plan mit der kulturellen Dominanz treu. Das ist gut. Aber nur nicht technologisch zu stark abdriften. Wieviel Tech haben die anderen so?

  13. #58
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    115
    Ja, bei der Wissenschaft sollte ich wirklich mal etwas machen. Hier die Daten zu allem bisher bekanntem.

    Ein allgemeiner Überblick

    Bild

    Peter als Führender

    Bild

    Gorgo die sich gerade von uns abgesetzt hat.

    Bild

    Wir selber

    Bild

    Das Ganze wird sich hoffentlich wenden, wenn wir den Siedler in der Nähe der Galapagosinseln hinklatschen. Weil die erstrecken sich über 2 Felder und geben +2 Wissenschaft pro Feld. Mitunter sogar mehr?

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #59
    Registrierter Benutzer Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Helvetia
    Beiträge
    953
    Ich empfehle dir ein Campus auf 6 von Korinth. Zuerst aber den Wald roden! Dort gibts gleich +3 Forsch. für den Campus. Mit Bibliothek dann +5. Ausserdem erhält der Theaterdis. noch +1 Kultur dadurch.

  15. #60
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    115
    Ok .
    Heute Abend kommt ein weiterer Teil.
    Regel Nummer 1: Ich habe immer recht.
    Regel Nummer 2: Sollte Regel Nummer 1 nicht zutreffen, dann habe ich trotzdem recht .
    Regel Nummer 3: Diese Regeln können niemals abgeändert werden.

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •