Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 65

Thema: Griechische Hochkultur

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    87

    Griechische Hochkultur

    Ein Stamm, der durch die Welt zog, beschloss eines Tages sich niederzulassen. Sie hatten schon viel erlebt: eine Spaltung des Stammes, Epidemien und schlussendlich die Wahl ihres neuen Herrschers. Einer tat sich besonders hervor, viele vertrauten ihm schon jetzt: Perikles. Die Griechen, denn so nannten sie sich, würden sich dort niederlassen, wo sie gut leben konnten. Die Griechen vertrauen auf Perikles, dass er den abgespaltenen Teil ihres Stammes wieder ihrer Kultur zuführen kann und den Rest der Welt auch.

    Das wird meine erste Geschichte sein. Ich probiere mich mal daran, allerdings habe ich beschlossen, dass ich mir ein paar Quests und Bedingungen auferlege.

    1.Die Griechen müssen mit einem Kultursieg gewinnen.
    2.Die Freie Republik und die Demokratie werden um jeden Preis ausgewählt und beibehalten.
    3.Gorgo muss auch dabei sein, allerdings dürfen die Griechen unter Perikles nie einen Krieg gegen sie führen, denn sie wollen dem abgespaltenen Teil ihres Stammes nur ihre Kultur näherbringen.
    4.Die Religion muss das griechische Götterpantheon sein.

    Einstellungen

    Schwierigkeitsgrad: Prinz
    Spieltempo: Standard
    Kartentyp: Kontinente
    Kartengröße: Groß, allerdings nur mit 8 Anführern, damit die glorreichen Griechen Platz zum Siedeln haben
    Sonstiges:Religions- und Punktesieg sind deaktiviert, weil beide nerven.

    Viel Spaß beim Lesen!

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    87

    Am Anfang war Perikles

    Die Griechen wanderten weit, doch schließlich kamen sie an einem schicken Platz an. Es war genügend Wasser vorhanden und ohne Wasser kann niemand leben, also wollten einige Griechen hier siedeln.
    Perikles jedoch schickte ein paar kräftige Kämpfer nach Südosten und befand, dass es dort besser war. Denn an diesem Ort war zwar auch Wasser, aber es gab grüne Steine und bunte Farben, die man später noch zu etwas verwenden konnte.

    Bild

    Die Krieger sollten weiter nach Westen gehen, aber nicht um geeignete Siedlungsplätze zu errichten, sondern um Gefahren aufzuhalten.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Lordkönig (01. Dezember 2016 um 13:14 Uhr)

  3. #3
    Theoretischer Civologe Avatar von Gullix
    Registriert seit
    22.07.10
    Beiträge
    11.230
    ...also, schöne Idee.

    Komischer Start. Viele Hügel, aber wenig Nahrung.
    Zitat Zitat von Eleanor Roosevelt
    Great minds discuss ideas; average minds discuss events; small minds discuss people.

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    87

    Athen wird gegründet

    Mit dem Schweiß ihrer Hände, dem Blut ihrer Füße und ein paar Bäumen der örtlichen Region erschufen die Siedler Athen und ließen sich dort nieder. Perikles ordnet an, dass ein paar fleißige Athener auch die Region um Athen herum bewirtschaften.

    Bild

    Perikles ahnt, dass sich mit dem grünen Stein, der von seinem Volk Jade genannt wird, noch etwas anstellen lässt. Er lässt also ein paar kluge Athener am Stein herumkratzen. Vielleicht kriegen sie eines Tages raus, wie man ihn aus dem Fels rauskriegt.

    Zugleich beginnt er damit, Gesetze zu verfassen. Griechenland ist ja keine barbarische Zivilisation.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Lordkönig (01. Dezember 2016 um 13:13 Uhr)

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    87
    Kann mir eigentlich jemand sagen, wie man die Screenshots direkt im Post platzieren kann?

  6. #6
    Theoretischer Civologe Avatar von Gullix
    Registriert seit
    22.07.10
    Beiträge
    11.230
    ...also, klar. Beim Erstellen des Beitrags runterscrollen (da, wo du zum Hochladen auf "Anhänge verwalten") geklickt hast. Wenn man schon was hochgeladen hat, steht daneben "att2", wenn du da draufklickst, wird das Bild da eingefügt, wo der Cursor gerade ist.
    Zitat Zitat von Eleanor Roosevelt
    Great minds discuss ideas; average minds discuss events; small minds discuss people.

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    87
    Die Hügel helfen wenigstens bei der Produktion und ich mag eine Fabrikstadt lieber wie eine Stadt mit viel Einwohnern, die aber nichts produziert. Ich versuche aber das beste daraus zu machen.

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    87
    So, ich habe jetzt die Posts überarbeitet, jetzt sieht das Ganze schon mal besser aus.

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    87

    Im Westen nichts neues

    Der Krieger findet außer viel Stein und Meer nicht viel. Man kann nur hoffen, dass es besser wird.

    Bild

    Er zieht weiter und immer weiter...

    Dann aber kommt im Dschungel ein Dorf eines anderen Stammes zum Vorschein. Er wird sich auf den Weg dorthin machen, vielleicht wollen sie handeln oder haben sie etwa technologische Geheimnisse?

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    87
    Die Krieger mühen sich durch den Dschungel und erreichen das Dorf schließlich.

    Bild

    Die Dorfbewohner teilen die Kenntnisse ihrer Organisation mit den Kriegern und die sind so begeistert davon, dass sie einen Boten zu Perikles schicken. Natürlich erhoffen sie sich davon eine Beförderung und höheren Sold.

    -Währenddessen im Thronsaal-

    Perikles begutachtete ein paar Arbeiter die sich gemeldet hatten, doch es waren zuwenige um die Jade abzubauen. Außerdem hatten seine Wissenschaftler kaum Fortschritte bei der Erforschung des Bergbaus gemacht, also konnte das noch warten. Er wünschte sich allerdings eine Nachricht von den Kriegern, denn der momentane Stillstand in Athen langweilte ihn. So durfte es in einer Kulturstadt nicht sein!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    87

    Essen!

    Die Krieger bekommen mal etwas anderes als die allgegenwärtigen Steine zu Gesicht, nämlich Weizen. Vielleicht gründet Perikles mal hier eine Stadt, dachten sie sich und vermerkten den Weizen auf ihren Karten

    Bild

    Reformen

    Perikles hatte seine Nachricht von den Kriegern bekommen. Die gewonnen Erkenntnisse über die Verwaltung eines Staates und wie man ihm dienen konnte, wurden schon ansatzweise eingeführt, erst mussten mal die allgemeinen Gesetze fertiggeschrieben werden.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    87

    Heureka!

    Endlich hatten die Wissenschaftler Fortschritte gemacht bei der Erforschung des Bergbaus. Man nehme einen Stock, befestigt daran etwas spitzes und klopft auf dem Stein herum. Die Spitzhacke war geboren! Dem Bergbau stand auch insofern nichts im Wege, da Perikles inzwischen einen vollständigen Bautrupp hatte

    Bild

    Als nächstes konnte man ja die Keramik erforschen. Wenn man erst aus dem Ton Statuen und Vasen formen konnte, dann wären die Griechen bestimmt die Ersten und könnten diesen Kulturzweig nach ihren Vorstellungen formen.

    Der Krieger indes entdeckte noch mehr von dem begehrten grünen Stein.

    Bild

    Der Bautrupp der eine Mine errichtete, leistete einen großen Dienst für die Wissenschaft. Ein Wissenschaftler war anwesend und dachte sich halb wahnsinnig etwas aus, das Griechenland reformieren sollte.

    Bild

    Begeistert von dem Fortschritt ihrer Zivilisation errichteten die Athener Perikles ein Monument, das alsbald großen kulterellen Einfluß verstrahlen sollte.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    87

    Die Spartaner

    Griechenland hatte den Teil ihres einstigen Stammes wiedergetroffen. Im Süden, wo der Krieger hingegangen war, hausten sie und nannten sich die Spartaner. Gorgo war ihre Anführerin und Perikles kannte sie. Sofort wurde eine Delegation dort hingeschickt um freundschaftliche Verhältnisse aufzubauen (und um die Spartaner dann zur wahren griechischen Kultur zu bekehren).

    Bild

    Bild

    Der Sekretär von Perikles hatte einen Einfall, der ihm seine Arbeit erleichtern würde. Und nicht nur ihm würde das nützen, sondern auch allen anderen. Er machte sich daran die Schrift zu erfinden.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von Lordkönig
    Registriert seit
    01.12.16
    Ort
    Österreich-Ungarn
    Beiträge
    87
    Jetzt ist Schluss für heute, hier ein Gesamtüberblick über Griechenland

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  15. #15
    QD: a1081s2 Avatar von Tardis
    Registriert seit
    28.03.12
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    4.461
    Klasse - beide Griechen in einem Spiel und in einer Ecke. Das wird interessant.

    Kannst Du mir für das Inhaltsverzeichnis noch verraten, auf welchem SG Du spielst?
    The busy man is never wise and the wise man is never busy. - Lin Yutang

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •