Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Venedig

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.11.16
    Beiträge
    3

    Venedig

    Hallo liebe Mit-Civilanten,

    da im Englischen fast genauso wenig los ist wie im Deutschen, hab ich mich entschieden, hier ein bisschen zu schreiben. (Mein Deutsch ist nunmal besser, als mein Englisch ^^)

    Meine Moddingkenntnisse sind nicht das non plus ultra, aber Civ6 ist da ziemlich freundlich zu uns.
    Doch bevor ich irgend einen Mod rauswerfe habe ich ein kleines Problem.
    Venedig war ja bereits in Civ5 als ziemlicher Aussenseiter der Civs bekannt. Als Staat der komplett als einzelne Stadt spielbar war, hatte er einen ziemlich speziellen Spielstil. Und dies versuche ich in Civ6 zu behalten.

    Folgenden Punkte sind mir wichtig:
    -auf eine Stadt fokussiert
    -alle Siegtypen möglich, trotz einer Stadt
    -da Marionetten im Spiel nicht vorhanden, Strafen für andere Städte oder Boni auf Venedig fokussiert
    -Handelsfokus (logisch)
    -ausbalanciert (Multiplayer spielbar)



    Venedig
    Serenissima:
    +1 traderoute pro Suzerän, +1 Envoy-point pro Handelsroute zu Stadtstaaten (optional: city center cost 10gpr)

    Leader 1
    Center of the Great: +1 food für alle Handelsrouten (von und zu Venedigs), +2 Angriff pro Suzerän

    Leader 2
    Dealer of the Crusades: (internationale?) Handelsrouten geben +1 Faith und +1 Punkt für den Großen Propheten, +2 Faith für Handelsposten in anderen Städten (experimentell), Druck in Städten mit Handelsrouten (experimentell)


    Dogenpalast (Palast), (perfekt, da nur in Hauptstadt vorhanden ^^)
    Internationale Handelsrouten geben +1 culture für je 3 Civics und +1 science für je 3 Techs,
    +0,5 Gold pro Luxusgut
    +1 (2) Handelsrouten nach Erforschung von Außenhandel
    +1 tourism per 10gpr (experimentell)
    +10gpr (in Zusammenhang mit den Stadtzentrumkosten von Serenissima)

    Merchant of Venice (settler)
    Das große Problemkind, er ist die Lösung für den nervigen Siedler, da Venedig nur noch Städte erobern kann. (Und wenn man dies möchte, kann man dies tun, immerhin seit ihr der Herrscher. Finde ich eigentlich gut so)
    Das Problem ist nun, dass ich keinen Schimmer habe, was er tun soll.
    Mein derzeitiges Ziel ist, dass er (weil kaufbar) Gold nutzt um seinen Ziel näher zu kommen. Er sollte also Wissen, Kultur, Tourismus, (Glauben?) und vielleicht auch Militärmacht bringen...

    Meine Aktuelle Idee ist folgende, allerdings fehlt hier der Tourismus bezug, und es ist ziemlich unschön gelöst.
    Upgrade the tradingpost:
    +1 food per rice, wheat or fish
    +1 production per stratetic ressource
    +1 science mercury, gypsium, salt, whales, cotton, jade, diamonds, tea, silver, spices, ivory, cocoa
    +1 culture pearls, marble, coffee, wine, silk, tobacco, truffles, incense, furs, dyes, citrus, sugar


    Andere Ideen die ich gesammelt habe, aber wieder verworfen (aus diversen Gründen)
    +1 Tourismus pro Handelsposten in fremder Stadt
    Handelsposten in eigener Stadt geben verschiedene Vorteile (verworfen weil ich nicht weiß wie die KI tickt, in Civ5 wollte niemand mit mir handeln, trotz höchsten Handelsoutput)
    Handelsrouten nach (durch) Venedig lassen beide Parteien profitieren (KI ist unbekannt)
    Spezielle Modernisierung auf dem Wasser, bzw Wohnbezirk (verworfen, weil keine gute Idee für Vorteile und zu sehr Startbedingt, je nach Wasserplatz)
    Siedlerersatz produziert (spezielle) große Werke und Slots


    Venedig ist ziemlich anders, aus diesem Grund habe ich so meine Schwierigkeiten. Und ohne Ideen kann ich nicht anfangen ^^

    PS: experimentell, steht für Ideen wo ich nicht weiß ob diese Umsetzbar sind

    Mit freundlich Grüßen
    Ich

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.01.04
    Beiträge
    358
    problem an venedig in civ 6 ist leider, das die boni nicht mehr prozentual vergeben werden sondern echte klare werte entsprechen. da es für mehrere städte keinen malus gibt, wird venedig immer völlig abgeschlagen verlieren. mit 1 stadt bekommt man niemals vernünftig forschung und kultur zusammen, genauso wird man unweigerlich verlieren beim sammeln der großen persönlichkeiten (weil jeder bezirk halt einzelne bestimmte punkte gibt).
    da es auch keine gebäude mehr gibt, wo man spezialisten vernünftig unterbringen kann (ein bezirk, wo man 2 leute unterbringen kann, aber auch 1 feld kostet, zählt nicht), bringt eine große mächtige stadt auch so keinerlei vorteile. mit weltwundern zuklatschen geht bei 1 stadt auch nicht, da jedes weltwunder im grunde 1 einwohner und dessen erträge kostet.
    mehr handelsrouten sind im prinzip eine tolle sache, sind so jetzt aber erstmal wertlos. was bringt denn mehr gold, wenn man die paar gebäude die man bauen kann in einer großen stadt mit optimaler feldbelegung sowieso in 2-3 runden gebaut hat.
    der einzige weg die ganzen nachteile durch 1 stadt wirklich aufzufangen wären extreme boni auf die handelsrouten inkl. forschung und kultur.

    ich mochte venedig in civ5 sehr gerne, sehe derzeit aber ennorme probleme bei der vernünftigen balanced umsetzung in civ6.

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.11.16
    Beiträge
    3
    Bei Suzerän kann man Prozentuale Boni vergeben ^^

    Man kann dieses Prozentproblem umgehen, indem man zB für bestimmte Errungenschaften die Werte (von Handelsrouten) erhöht. ZB aller 3 Forschungen, ab Schrift etc

    Das Problem mit den Wundern versuche ich zu umgehen, indem ich Venedig unabhängig von Wundern mache.

    Gold kann man entweder für Truppen, Große Persöhnlickeiten oder für spezielle Einheiten vergeben.
    Ich weiß bloß nicht, was diese speziellen Einheiten können sollten ^^


    Mein derzeit größtes Problem ist aber, dass ich keine Ahnung habe, wo ich Handelsposten (Trading_Post) in den Civ-Dateien finde. Sie sind in den Gameplay Dateien nicht enthalten, oder haben einen anderen Namen...

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.02.20
    Beiträge
    1
    Auch wenn die Debatte Schon etwas älter ist möchte ich dennoch hier meine Idee veröffentlichen
    Venedig:
    -Können nur eine Stadt bauen ,dafür aber einen Bezirk mehr (wie Deutsches Reich)
    - + 2 Handelsrouten
    - +1 Produktion,Gold und Nahrung von jedem Geländefeld
    Bezirk :Aussenposten
    +5 Wohnraum
    -Kann nicht neben dem Stadtzentrum gebaut werden
    -ermöglicht schnelle Gelände Erweiterung in seiner Nähe Hebt die maximale Gebietserweiterung
    Zum Stadtzentrum auf ,ersetzt sie durch eine
    -Kann mehrfach gebaut werden, zählt
    In ein eigenes Bezirkslimit
    Gebäude: Kontor
    -+1Handelsweg
    [
    +1Wohnraum
    +1 Gr. Persönlichkeitspunkt
    (Abhängig vom Bezirk)
    - Bezirksspeziefischer Bonus (z.b +3 Forschung
    -Kann
    - Kann in jedem Bezirk errichtet werden
    -Kann mehrfach gebaut werde (pro Bezirk)
    ( mit steigenden Kosten )
    - Doggenpalast :
    -Im Stadzentrum
    - Kann beliebig viele große Werke Aufnehmen
    Einheit:Venezianischer Händler
    - Doppelte Reichweite
    - Kriegt im Ausland zusätzlich noch Boni
    wie im Inland
    -ersetzt denn Händler
    -Allgemein 25% mehr Ertrag

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •